Evangelium nach Lukas. Kapitel 4: 37 Und die Kunde von ihm ging hinaus in jeden Ort der Umgegend.
38 Er stand aber auf und ging aus der Synagoge in das Haus des Simon. Die Schwiegermutter Simons aber war von einem heftigen Fieber befallen, und sie ersuchten ihn ihretwegen. 39 Und er stellte sich über sie, schalt das Fieber, und es verließ sie; sie aber stand alsbald auf und diente ihnen.
40 Als aber die Sonne unterging, brachten alle, die durch mancherlei Krankheiten Schwache hatten, sie zu ihm; er aber legte jedem einzelnen von ihnen die Hände auf und heilte sie. 41 Und auch Dämonen fuhren von vielen aus, wobei sie schrien und sprachen: Du bist der Christus, der Sohn Gottes. Und er schalt sie und erlaubte ihnen nicht, zu reden, weil sie wussten, dass er der Christus ist.
42 Als es aber Tag geworden war, ging er hinaus und begab sich an einen öden Ort; und die Volksmenge suchte ihn auf und kam bis zu ihm, und sie hielt ihn auf, dass er nicht von ihnen ginge. 43 Er aber sprach zu ihnen: Ich muss auch den anderen Städten das Evangelium vom Königtum Gottes verkündigen; denn dazu bin ich gesandt worden. 44 Und er predigte in den Synagogen von Galiläa. (Lk 4, 37-44)*

Zum Orthodoxen Kalender   Zurück zur letzten Seite.

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.