Evangelium nach Lukas. Kapitel 4: 31 Und er kam nach Kaperna’um hinab, einer Stadt von Galiläa, und lehrte sie an den Sabbaten. 32 Und sie gerieten außer sich über seine Lehre, weil sein Wort mit Vollmacht war. 33 Und in der Synagoge war ein Mensch, der den Geist eines unreinen Dämons hatte, und er schrie mit lauter Stimme auf 34 und sagte: He, was willst du von uns, Jesus, Nazarener? Bist du gekommen, uns zugrunde zu richten? Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes. 35 Und Jesus schalt ihn: Verstumme und fahre aus ihm aus. Und als der Dämon ihn in die Mitte geworfen hatte, fuhr er von ihm aus, ohne ihm irgendwie geschadet zu haben. 36 Und Staunen kam über alle, und sie redeten untereinander und sprachen: Was ist dies für ein Wort, dass er mit Vollmacht und Kraft den unreinen Geistern gebietet und sie ausfahren? (Lk 4, 31-36)*

Zum Orthodoxen Kalender   Zurück zur letzten Seite.

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.