Vorheriger Tag Nächster Tag
30. Mai 2024
nach dem alten Stil
Mittwoch
12. Juni 2024
nach dem neuen Stil
6. Woche nach Ostern. Ton 5.
Festabschluss von Ostern und Vorfest der Himmlfahrt
Fastentag

Heilige: Hl. ISAAK, Gründer des Dalmatos-Kloster in Konstantinopel † 383; Hl. Hieromärtyrer FELIX, Bischof von Rom † 273/274; Hl. Märtyrerin HIERAIDA † um 308; Hl. MAKRINA, Großmutter des Hl. Basilios des Großen † 340; Hl. Märtyrer VARLAAM von Caesarea in Kappadokien; Hll. Märtyrer ROMANOS und MELETIOS; Hl. Märtyrer EUPLIOS; Hl. Märtyrer NATALIOS und SALONUS † im 4. Jahrhundert; Sel. KONSTANTIN XII., letzter byzantinischer Kaiser, von den Türken umgebracht † 1453; Hl. JAKOB, Mönch von Galich-Kloster † im 15. oder 16. Jahrhundert; Hl. Hiero-Neumärtyrer BASILIOS † 1942. Westliche Heilige: Hl. VENANTIUS von Lérins, Bruder des hl. Honoratus von Arles † um 374 oder 400; Hl. EXUPERANTIUS, Bischof von Ravenna † 418; Hl. ANASTASIUS II., Bischof von Pavia † 680; Hl. HUBERT, Bischof von Maastricht und Lüttich † 727; Hl. Gerechter WALSTAN von Taverham † 1016.

Lesungen aus der Heiligen Schrift

Lesung des Tages. Zur Liturgie: Apg 18,22-28; Joh 12,36-47.

Gebete

Mittwoch der 6. Woche nach Ostern, welches ist der Mittwoch vor der Aufnahme Festabschluß von Ostern und Vorfest der Aufnahme Zum Gottesdienst
Ton 5. Tropar des Triodions. (der Auferstehungstropar)
Das mit dem Vater und dem Geiste gleichanfanglose Wort, / den aus der Jungfrau zu unserer Errettung Geborenen, / lasset uns in Hymnen hochpreisen und anbeten, ihr Gläubigen; / denn es hat ihm wohlgefallen, / im Fleische ans Kreuz zu steigen, / den Tod zu erdulden // und die Verstorbenen aufzuerwecken in seiner herrlichen Auferstehung.
Ton 4. Kondak des Triodions. (der Kondak des Blinden. Nach: Heut’ bist du erschienen)
An den Augen der Seele erblindet, / komme ich zu dir, o Christus, / wie der von Geburt Blinde / und rufe dir in Reue zu: // Du bist das hellstrahlende Licht derer in Finsternis.
Ton 8. Kondak des Triodions. (der Kondak von Ostern)
Wenn du auch ins Grab hinabgestiegen bist, Unsterblicher, / so hast du doch die Macht des Hades vernichtet und bist als Sieger auferstanden, Christus Gott, / hast den balsamtragenden Frauen „Freuet euch“ zugerufen und deinen Aposteln Frieden geschenkt, // der du den Gefallenen gewährst die Auferstehung.
Ton 5. Theotokion des Triodions.
Freue dich, undurchschreitbare Pforte des Herrn. / Freue dich, Mauer und Schutz der zu dir Eilenden. / Freue dich, sturmfreier Hafen und Eheunerfahrene, / die du im Fleische geboren deinen Schöpfer und Gott, / lass nicht ab, Fürbitte einzulegen für ‹alle›, // die in Hymnen den von dir Geborenen hochpreisen und anbeten.
Frommer Vater Isaak, Gründer des Dalmatos-Kloster in Konstantinopel ohne Zum Gottesdienst
Ton 8. Tropar des frommen Vaters.
Durch die Ströme deiner Tränen hast du das Unfruchtbare der Wüste urbar gemacht, / und durch die Seufzer aus der Tiefe hast du die Mühen zu hundertfältiger Frucht gebracht. / So bist du zu einem Lichtstern geworden, der dem Erdkreis leuchtet durch seine Wunder. / Isaakius, unser gottseliger Vater, lege Fürbitte ein bei Christus Gott, // dass errettet werden unsere Seelen.
Ton 8. Tropar des frommen Vaters.
In dir, o Vater, wurde sorgsam bewahrt, was dem Bilde gemäß: / denn indem du das Kreuz genommen, bist du Christus nachgefolgt / und hast handelnd gelehrt, das Fleisch gering zu achten, da es vergeht, / Sorge aber zu tragen für die Seele, die unsterbliche Wirklichkeit; // deshalb auch frohlockt, gottseliger Isaakius, mit den Engeln dein Geist.
Ton 8. Kondak des frommen Vaters. (nach: Als Erstlinge der Natur)
Als treuer Diener Gottes bist du im Eifer für die Kirche Christi entflammt, / und hast, das Zaumzeug des Valens festhaltend, ihm prophetisch wegen der Schließung der Kirche den verderblichen Tod vorausgesagt. // Deshalb bitte unaufhörlich für uns, die wir dich ehren, gottseliger Isaakius.


Predigten und Artikel zu den Lesungen

Predigt am Schlußtage der heiligen Ostern (Apg 18, 22-28. Joh 12, 36-47)

Predigt am Schlußtage der heiligen Ostern „Ich bin nicht gekommen, daß Ich die Welt richte, sondern daß Ich die Welt selig mache“ (Joh. 12, 47). Der Schlußtag der Ostern ist das Ende der Osterfeier. Vierzig Tage hat diese Feier gedauert. Vierzig Tage hörten wir in der Kirche die Osterhymnen. Sämtliche Gottesdienste am Tage und am Abend begannen und schlossen mit dem dreimaligen Gesang des Troparions: „Christus ist auferstanden.“ Freudig... Weiterlesen.


Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie einen Fehler entdecken: admin@orthpedia.de. Auf orthpedia.de können Sie selbstständig Heilige und Viten im Kalender ergänzen.

Kalender von www.orthpedia.de

Binden Sie den Kalender in Ihre Gemeindewebseite ein! FÜR WEBMASTER

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
**Tropare und Kondake gesungen von der Familie Brang, DOM e. V.