Evangelium nach Matthäus. Kapitel 23: 1 Dann redete Jesus zu der Volksmenge und zu seinen Jüngern 2 und sprach: Auf den Lehrstuhl des Moses haben sich die Schriftgelehrten und die Pharisäer gesetzt. 3 Alles nun, was sie euch sagen, bewahret und tut; aber tut nicht gemäß ihren Werken, denn sie reden und tun nicht. 4 Denn sie binden schwere und kaum zu tragende Lasten und legen sie auf die Schultern der Menschen, aber sie selbst wollen sie mit keinem ihrer Finger bewegen. 5 Alle ihre Werke aber tun sie, um von den Menschen gesehen zu werden; denn sie machen ihre Gebetsriemen breit und die Quasten an ihren Gewändern lang. 6 Sie lieben aber den ersten Platz bei den Gastmählern und die ersten Sitze in den Synagogen 7 und die Begrüßungen auf den Marktplätzen und von den Menschen „Rabbi, Rabbi“ genannt zu werden. 8 Ihr aber, sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Lehrer, der Christus; ihr alle aber seid Brüder. 9 Auch sollt ihr auf Erden keinen euren Vater nennen; denn einer ist euer Vater: der in den Himmeln. 10 Ihr sollt euch auch nicht Lehrmeister nennen lassen; denn einer ist euer Lehrmeister, der Christus. 11 Der Größte von euch aber soll euer Diener sein. 12 Wer aber sich selbst erhöhen wird, wird erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigen wird, wird erhöht werden. (Mt 23, 1-12)*

Zum Orthodoxen Kalender   Zurück zur letzten Seite.

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.