Vorheriger Tag Nächster Tag
18. August 2022
Donnerstag
10. Woche nach Pfingsten. Ton 8.
Gottesmutterfasten

Nachfest der Entschlafung der Gottesgebärerin Heilige: Hll. Märtyrer FLORUS und LAURUS von Illyrien † im 2. Jahrhundert; Hll. Märtyrer HERMES, SERAPION und POLYANOS von Rom † im 1. oder 2. Jahrhundert; Vier Hll. Asketen † im 2. Jahrhundert; Hl. Märtyrer AGAPITUS von Palestrina † 274; Hll. Märtyrer HILARION, DIONYSIOS, HERMIPPOS, EMILIAN und andere (ca. 1.000) in Italien † um 300; Hl. Märtyrer LEO, bei Myra in Lykien ertränkt; Hl. Märtyrerin JULIANA bei Strobilus; Hl. Mönch BARNABAS und sein Neffe SOPHRONIOS im Kloster auf dem Berg Mela † 412 oder im 13. Jahrhundert; Hll. JOHANNES † 674 oder 675 und GEORG † 686, Patriarchen von Konstantinopel; Hl.MAKARIUS, Abt des Klosters Pelikites in Konstantinopel † 830; Hl. JOHANNES, Abt von Rila † 946; Hl. SOPHRONIOS von der Skite der Hl. Anna auf dem hl. Berg Athos † im 18. Jahrhundert; Hl. ARSENIOS von Paros (Erhebung der Gebeine); Hll. Hiero-Neumärtyrer GREGOR mit ihm die hll. Neumärtyrer EUGENIOS und MICHAEL † 1937. Westliche Heilige: Hl. FIRMINUS, Bischof von Metz † um 496; Hl. AEONIUS, Bischof von Arles † nach 500; Hl. EVAN (Inan), Einsiedler in Ayrshire, Schottland † im 9. Jahrhundert. Ikonen der Gottesgebärerin: Gottesmutterikone "Pantanassa".

Lesungen aus der Heiligen Schrift

Lesung des Tages. Zur Liturgie: 2 Kor 1, 1-7; Mt 21, 43-46.


Update: Der Kalender wurde aktualisiert, wodurch er stabiler und mit weniger Fehlern und Aussetzern laufen wird. Da dabei die Datenbank komplett erneuert wurde, kann es in der ersten Zeit zu inhaltlichen Abweichungen kommen. Sollten Sie solche bemerken, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.


Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie einen Fehler entdecken: admin@orthpedia.de. Auf orthpedia.de können Sie selbstständig Heilige und Viten im Kalender ergänzen.

Kalender von www.orthpedia.de

Binden Sie den Kalender in Ihre Gemeindewebseite ein! FÜR WEBMASTER

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.