Vorheriger Tag Nächster Tag
06. Juni 2022
nach dem alten Stil
Sonntag
19. Juni 2022
nach dem neuen Stil
1. Sonntag nach Pfingsten. Ton 8.
Tag vor dem Apostelfasten
Kein Fasten

Heilige: Hl. HILARION der Bekenner, Abt des Dalmatos-Klosters in Konstantinopel † 845; Hl. JUSTUS, Erzbischof von Alexandria † 130; Hl. BESSARION der Große, Wundertäter von Ägypten † 466; Hl. JONAS, Bischof von Perm † 1470; Hl. PAISIOS, Abt von Uglitsch † 1504; Hl. JONAS, Abt von Klimezk † 1534; Hl. VARLAAM, Abt von Chutyn (Erhebung der Gebeine); Hl. Hiero-Neumärtyrer RAPHAEL der Bekenner von Optina † 1957. Westliche Heilige: Hll. Jungfrauen u. Märtyrerinnen ARCHELAIS, THEKLA und SUSANNA, in Salerno enthauptet † 293; Hl. EUSTORGIUS II., Bischof von Mailand † 518; Hl. Hieromärtyrer ALEXANDER, Bischof von Fiesole † 590; Hl. CLAUDIUS (CLAUDE) der Wundertäter, Bischof von Besançon † 699. Ikonen der Gottesgebärerin: Gottesmutterikone von Pimen.

Lesungen aus der Heiligen Schrift

Lesung des Tages. Zum Orthros (Erstes Auferstehungsevangelium): Mt 28, 16-20; zur Liturgie: Hebr 11, 33 - 12, 2 ( Stelle lesen: Hebr 11, 33 bis Hebr 12, 2 ); Mt 10, 32-33; 37-38; 19, 27-30.


Predigten und Artikel zu den Lesungen

Predigt zum 1. Herrentag nach Pfingsten / Gedächtnis aller Heiligen (Hebr. 11:33 – 12:2; Mt. 10:32-33,37-38; 19:27-30) (27.06.2021)

Liebe Brüder und Schwestern, das ganze Jahr hindurch feiern wir tagtäglich das Gedächtnis eines oder mehrerer Heiliger. Heute, genau eine Woche nach Pfingsten, begehen wir kollektiv das Fest aller Heiligen. Das liefert uns heute den Anlass, grundsätzlich über unser Verhältnis zu den Heiligen nachzudenken. Manche Menschen meinen, Heiligenverehrung sei falsch, überflüssig oder „antibiblisch“; manche gehen sogar so weit, sie mit Götzenverehrung gleichzusetzen (!). Natürlich muss dabei gleich eingangs festgehalten werden,... Weiterlesen.


Predigt zum 1. Herrentag nach Pfingsten / Gedächtnis aller Heiligen (Hebr. 11:33 – 12:2; Mt. 10:32-33,37-38; 19:27-30) (14.06.2020)

Liebe Brüder und Schwestern, am ersten Herrentag nach Pfingsten begehen wir das Gedächtnis aller Heiligen der Kirche, womit betont werden soll, dass alle Menschen von Gott berufen sind, nach Heiligkeit zu streben. Durch Gnade gerettet zu werden (s. Röm. 3:24; Eph. 2:5-10; 2 Tim. 1:9; Tit. 3:7) bedeutet ja nicht völlig teilnahmslos Gottes Wirken über sich ergehen zu lassen, sondern in einem Leben nach den Geboten fortzuschreiten und... Weiterlesen.


Predigt zum 1. Herrentag nach Pfingsten / Gedächtnis aller Heiligen (Hebr. 11:33 – 12:2; Mt. 10:32-33, 37-38; 19:27-30) (23.06.2019)

Liebe Brüder und Schwestern, auf Pfingsten folgt jedes Jahr das Fest aller Heiligen – der Tag, an dem wir alle miteinander „Namenstag“ feiern dürfen. Diese Chronologie ist natürlich nicht zufällig. Durch den Empfang des Heiligen Geistes im Mysterium der Myronsalbung wurden wir alle zu Mitgliedern der Kirche Gottes. Der Apostel Paulus bezeichnet jeden von uns daher als „heiligen Tempel Gottes“, in dem der Geist Gottes wohnt (s. 1... Weiterlesen.


Predigt zum 1. Herrentag nach Pfingsten / Gedächtnis aller Heiligen (Hebr. 11:33 – 12:2; Mt. 10:32-33, 37-38; 19:27-30) (03.06.2018)

Liebe Brüder und Schwestern, an das Geburtsfest der Kirche schließt sich folgerichtig das Fest aller Heiligen an. Im Alten Bund war Pfingsten dem Gedenken an die Übergabe der erneuerten Gesetztestafeln an Mose gewidmet. Das Gesetz diente den Menschen als Wegweiser auf dem Weg zu Gott, auf dem sie das Heil im künftigen Reich des Messias erlangen sollten. Es war, gewissermaßen, ein alttestamentlicher Vorschuss der Gnade, die sich ja... Weiterlesen.


Predigt zum 1. Herrentag nach Pfingsten / Gedächtnis aller Heiligen (Hebr. 11: 33 – 12: 2; Mt. 10: 32-33, 37-38; 19: 27-30) (26.06.2016)

Liebe Brüder und Schwestern,    an Pfingsten erlebten wir die vom Herrn Jesus Christus verheißene Niedersendung des Heiligen Geistes auf die erste Christengemeinde zu Jerusalem, der „Mutter der Kirchen“. In der Apostelgeschichte wird berichtet, wie vormals ängstliche oder zu Überreaktionen neigende galiläische Fischer durch die Kraft des Heilgen Geistes damit beginnen, zu „Menschenfischern“ (s. Mt. 4: 19;  Mk. 1: 17) zu werden, die später die ganze Welt „einfangen“ werden... Weiterlesen.


Predigt zum Herrentag aller Heiligen des Russischen u. Deutschen Landes (Röm. 1: 10-16; Hebr. 11: 33 – 12: 2; Mt. 4: 18-23; Mt. 4: 25 – 5: 12) (14.06.2015)

Liebe Brüder und Schwestern, letzten Sonntag feierten wir das Fest aller Heiligen und gedachten der Worte der Heiligen Schrift. Im Alten Testament sprach Gott durch Moses zu Seinem Volk Israel: „Wenn ihr auf Meine Stimme hört und Meinen Bund haltet, werdet ihr unter allen Völkern Mein besonderes Eigentum sein. Mir gehört die ganze Erde, ihr aber sollt Mir als ein Reich von Priestern und als ein heiliges Volk... Weiterlesen.


Predigt zum Fest aller Heiligen (Hebr. 11: 33 – 12: 2; Mt. 10: 32-33, 37-38; 19: 27-30) (07.06.2015)

„Wunderbar ist Gott in Seinen Heiligen, der Gott Israels“ (Ps. 67: 36) Liebe Brüder und Schwestern, nicht zufällig ist der erste Herrentag nach Pfingsten dem Gedächtnis aller Heiligen gewidmet. Die Kirche ist ja nicht nur der mystische Leib Christi (s. Röm. 12: 5; 1. Kor. 10: 17; 12: 27; Eph. 1: 23; 4: 12; Kol. 1: 18, 24; 2: 19; 3: 15), sondern auch die sichtbare Gemeinschaft... Weiterlesen.


Predigt zum Sonntag Aller Heiligen (10.06.2012) (Hebr 11, 33 - 12, 2. Mt 10, 32-33, 37-38; 19, 27-30)

Liebe Brüder und Schwestern, vor einer Woche feierten wir Pfingsten – die Herabsendung des Heiligen Geistes auf die erste Gemeinde zu Jerusalem, das „Gründungsfest der Kirche“. Obgleich der „Geist weht, wo Er will“ (Jh. 3: 8) – auch außerhalb der uns bekannten Grenzen der Kirche, so wissen wir doch, dass die Fülle der Gnadengaben in der Kirche Christi vorhanden ist. Sie ist die Kirche des Heiligen Geistes,... Weiterlesen.


Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie einen Fehler entdecken: admin@orthpedia.de. Auf orthpedia.de können Sie selbstständig Heilige und Viten im Kalender ergänzen.

Kalender von www.orthpedia.de

Binden Sie den Kalender in Ihre Gemeindewebseite ein! FÜR WEBMASTER

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.