Vorheriger Tag Nächster Tag
28. Februar 2021
Sonntag
Sonntag vom verlorenen Sohn. Ton 5.
Kein Fasten

Heilige: Hl. BASILIOS der Bekenner, Gefährte des hl. Prokopios in Dekapolis † 750; Hll. Apostel NYMPHAS und EUBULOS von den Siebzig † im 1. Jahrhundert; Hl. Hieromärtyrer NESTOR, Bischof von Magydos in Pamphylien † 250; Hll. MARINA, KYRA und DOMNIKA (Domnia), Nonnen in Syrien † um 450; Hl. Hieromärtyrer PROTERIOS, Patriarch von Alexandria † 457; Sechs Hll. Märtyrer von Ägypten; Hl. BARSOS, Bischof von Damaskus; Hl. Märtyrer ABERKIOS; Hl. Mönch SCHIO von Georgien † im 6./7. Jahrhundert; Seliger NIKOLAUS Salos von Pleskau, Narr in Christo † 1576; Hl. Hieromärtyrer ARSENIUS, Metropolit von Rostow † 1772. Westliche Heilige: Hl. MARTIN, Bischof von Mainz † 350; Hll. LUPICINUS († 480) und ROMANUS († 463), Gründer von Condat. Ikonen der Gottesgebärerin: Fest der Gottesmutterikone "Dewpeteruwskaja"
Heilige: Hl. JOHANNES CASSIAN der Römer † 435; Hl. JOHANNES, genannt Barsanuphios von Nitrien in Ägypten † im 5. Jahrhundert; Hl. Mönchsmärtyrer THEOKTERISTOS, Abt des Klosters Pelekete bei Prusa † im 8. Jahrhundert; Hl. CASSIAN der Klausner und Faster vom Kiever Höhlenkloster † im 13./14. Jahrhundert. Westliche Heilige: Hl. OSWALD, Erzbischof von York † 992.

Lesungen aus der Heiligen Schrift

Lesung des Tages. Zum Orthros: Lk 24, 12-35; zur Liturgie: 1 Kor 6, 12-20; Lk 15, 11-32.


Update: Der Kalender wurde aktualisiert, wodurch er stabiler und mit weniger Fehlern und Aussetzern laufen wird. Da dabei die Datenbank komplett erneuert wurde, kann es in der ersten Zeit zu inhaltlichen Abweichungen kommen. Sollten Sie solche bemerken, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.


Predigten und Artikel zu den Lesungen

Predigt zum Herrentag vom verlorenen Sohn (1 Kor. 6:12-20; Lk. 15:11-32) (28.02.2021)

Liebe Brüder und Schwestern, die Kirche fährt heute weiter in ihrem Bemühen fort, uns auf die Zeit der Selbstläuterung einzustimmen. Dazu müssen wir uns die Fähigkeit aneignen, nach Möglichkeit gemäß Gottes Gerechtigkeit zu sinnen und zu handeln, nicht nach der menschlichen (vgl. Jes. 55:8-9; Röm. 8:12-17). Denn nach Gottes Gerechtigkeit wurde in der Lesung vor einer Woche die äußere Tugendhaftigkeit des Pharisäers verworfen und die innere Bußfertigkeit des Zöllners honoriert.... Weiterlesen.


Lk 15,11-32_1.Kor 6,12-20 (16.02.2019_2.Sonntag_der_Vorfastenzeit)

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Liebe Brüder und Schwerstern im Herrn, an diesem zweiten Sonntag der Vorbereitungszeit auf das große Fasten hörten wir das Gleichnis vom verlorenen Sohn. (Lk 15,11-32) Dieser Ruf aus dem Evangelium lässt sich in einem Wort des hl. Apostels Paulus besonders gut zusammenfassen, indem er schreibt: „Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!“... Weiterlesen.


Lk 15,11-32 (24.02.2019)

Liebe Brüder und Schwestern im Herrn, heute begegnet uns im Evangelium (Lk 15,11-32) die Geschichte des verlorenen Sohnes. Oder besser gesagt der zwei verlorenen Söhne. Denn auf der einen Seite haben wir den jüngeren Sohn, welcher seinen Vater verlässt und in diesem „sich Entfernen“ verloren geht. Auf der anderen Seite steht der ältere Sohn, welcher die ganze Zeit bei dem Vater bleibt, alle Gesetze des Vaters einhält und am... Weiterlesen.


Predigt zum Herrentag vom verlorenen Sohn (1 Kor. 6:12-20; Lk. 15:11-32) (16.02.2020)

Liebe Brüder und Schwestern, während der Vorbereitung auf die Große Fastenzeit werden wir mit dem Gleichnis vom verlorenen Sohn konfrontiert, das eine verkürzte Wiedergabe des gesamten Heilsgeschehens ist: der Mensch entscheidet sich für die „Unabhängigkeit“ von Gott und geht seinen eigenen Weg. Dabei frönt er den Leidenschaften und gleitet vollkommen ab. Hier besinnt er sich aber und macht sich reumütig auf den Weg zurück in das Haus seines... Weiterlesen.


Predigt zum Herrentag des verlorenen Sohnes (1. Kor. 6:12-20; Lk. 15:11-32) (04.02.2018)

Liebe Brüder und Schwestern, es wird ernst. Seit einer Woche singen wir im sonntäglichen Orthros: "Der Buße Pforten öffne mir, o Lebensspender, denn früh am Morgen sehnt sich mein Geist zu Deinem heiligen Tempel...", seit dem Orthros heute Morgen (bzw. nach slawischer Tradition ab gestern Abend) - den Psalm "An den Flüssen Babylons, dort saßen wir und weinten, wenn wir an Sion dachten". Es sind Gesänge, die bei... Weiterlesen.


Predigt zum Herrentag vom verlorenen Sohn (1. Kor. 6: 12-20; Lk. 15: 11-32) (28.02.2016)

Liebe Brüder und Schwestern,    wie in den vorangegangenen Wochen der Vorbereitung will uns die Kirche auch am heutigen Tag auf die Große Fastenzeit einstimmen. Sie tut das erneut auch aus der Motivation heraus, uns vor verderbenbringenden Irrtümern zu bewahren. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn kennt jeder, aber oft wird übersehen, dass hierbei von zwei Söhnen die Rede ist. Interessant ist für uns heute das Beispiel des älteren Bruders,... Weiterlesen.


Predigt zum Herrentag vom verlorenen Sohn / Synaxis der Neuen Martyrer und Bekenner von Russland (1. Kor. 6: 12-20; Röm. 8: 28-39; Lk. 15: 11-32; Lk. 21: 8-19) (08.02.2015)

Liebe Brüder und Schwestern, mit dem heutigen Tag haben wir ein weiteres Etappenziel zur Vorbereitung auf die wichtigste Zeit des Kirchenjahres erreicht. Wie es schon vor Wochenfrist anklang, sorgt sich die Kirche dafür, dass wir mit der richtigen Einstellung des Herzens uns auf den Weg zurück in die ausgebreiteten Arme des Himmlischen Vaters machen. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn verdeutlicht uns, wie unendlich groß Gottes Güte, Seine Langmut... Weiterlesen.


Predigt zum Herrentag des verlorenen Sohnes (1. Kor. 6: 12-20; Lk. 15: 11-32) (16.02.2014)

Liebe Brüder und Schwestern, im heute gelesenen Gleichnis wird, gewissermaßen, in Kurzform die Frohe Botschaft von der Bekehrung des Menschen und von seiner Versöhnung mit Gott dargestellt, was ja auch das zentrale Thema der großen Fastenzeit ist. Gott erwartet nicht weniger als einen Sinneswandel von uns, wie er sich im Inneren des verlorenen Sohnes vollzogen hatte, so dass auch wir die notwendigen Lehren für unsere Umkehr ziehen,... Weiterlesen.


Predigt zum Herrntag vom Verlorenen Sohn (1 Kor. 6: 12-20; Lk. 15: 11-32) (03.03.2013)

Liebe Brüder und Schwestern, als ich noch zur Schule ging, fragte mich mein Freund Andreas einmal, welches Gleichnis ich denn am meisten mag. Er selbst besuchte in seinem Wohnort die evangelische Jugendgruppe, und wusste natürlich, dass ich jeden Sonntag mit der ganzen Familie zum Gottesdienst fahre. Obwohl ich an meinem früheren Wohnort auch mit großem Eifer die evangelische Jungschar besucht hatte, fiel mir, ehrlich gesagt, spontan kein besonderes Gleichnis... Weiterlesen.


Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie einen Fehler entdecken: admin@orthpedia.de. Auf orthpedia.de können Sie selbstständig Heilige und Viten im Kalender ergänzen.

Kalender von www.orthpedia.de

Binden Sie den Kalender in Ihre Gemeindewebseite ein! FÜR WEBMASTER

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.